Uli Kaufmann 1986 in Jena geboren, lebt und arbeitet als freier Fotograf in Berlin. Sein Studium an der Ostkreuzschule für Fotografie wird er 2018 abschließen. Der Fokus seiner freien dokumentarischen Arbeiten liegt auf sozialen Themen in Europa

/ Berufserfahrung /

seit 2016
- freier Fotograf


2015-2017
- fotografische Assistenz bei Danny Kurz Photography / Neon Chocolate Agency
- Photo Service Coordinator bei FlatClub.com / London
- Interior Photographer bei FlatClub.com, TLS Group / London

2007 - 2015
- Krankenpfleger für Psychiatrie / Universitätsklinikum Jena


/ Ausbildung /

seit 2016
- Studium der Fotografie an der Ostkreuzschule Berlin in den Klassen von Ute Mahler, Sibylle Fendt und Ludwig Rauch



/ Ausstellungen /

2017  “Ein Tag in Berlin - 30 Jahre danach” - Fotogalerie Friedrichshain / Berlin
2017  “Benütze Foto als Waffe” - Münzenbergsaal / Berlin
2017  “Brexit” Klaus-Stemmler-Stiftung / Berlin
2017  "Realität, WTF?” - Bauhaus Uni / Weimar
2016  “Einbild” - Panke.Gallery / Berlin


/ Stipendien /


2017 - Klaus-Stemmler-Stiftung - Projekt zum Thema (BR)EXIT in Manchester, UK


/ Publikationen / Preise /


2017  Preis / 2. Platz "Benütze Foto als Waffe! – Preis" - Münzenbergforum / Berlin
2017  Buch / “Ein Tag in Berlin - 30 Jahre danach"
2017  Buch / “Brexit”
2017  Web / brexit.ostkreuzschule.de
2017  Magazin / HANT “Home Sweet Home”
Back to Top